Kick-Off: Neues Netzwerk für neue Impulse in Siegen-Wittgenstein - Akteure aus dem Wander-, Stadt- und Kulturtourismus finden zusammen (Teil 1)

Innovative Produkt- und Angebotsentwicklung
    Plätze frei
  • Termin:
    • 22.03.2018, 09:00 - 16:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Hilchenbach
  • Schulungsbeitrag: 46,50 €

Innovative Produkte und Angebote entstehen meist durch neue Netzwerke. Durch die Vernetzung von Wander-, Stadt- und Kulturtourismus soll ein neues Netzwerk mit dem Ziel entstehen, innovative Leistungsbündel zu bilden.

Netzwerken heißt vor allem: sich beruflich zu unterstützen, sich zu helfen und zu kooperieren mit dem Ziel des gemeinsamen Erfolges. Im ersten Teil geht unsere Dozentin Elisabeth Hiltermann vor allem auf die Vorteile des „Vernetzens“ und die wichtigsten Bestandteile der Produktgestaltung ein.

Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick:

  • Schwerpunkt: Vernetzung und kooperatives Zusammenarbeiten.
  • Wie können die Themen „Wandern“ und „Stadt- bzw. Kulturtourismus“ miteinander verbunden werden?
  • Erfolgsfaktoren von Netzwerken.
  • Welche Trends im Tourismus unterstützen Innovationen?
  • Erfolgsfaktoren für „verkaufbare“ Angebote und Produkte
  • Kreativtechniken als Grundlage innovativer Entwicklungsarbeit
  • Best-Practice-Beispiele

Zielgruppe:

  • Touristiker und touristische Betriebe (Hotellerie, Ferienwohnungen, Pensionen, Gastronomie, Freizeit- und Kultureinrichtungen wie Museen ...),
  • Akteure aus dem Wander-, Kultur- und Stadttourismus

Eingeladen sind alle aus den genannten Bereichen, die gerne mit anderen zusammenarbeiten wollen und an einer Netzwerkbildung Interesse haben.

Der Workshop dient als Kick-Off-Veranstaltung der vierteiligen Schulungsreihe "Neues Netzwerk für neue Impulse in Siegen-Wittgenstein". Zum Aufbau eines neuen Netzwerkes in unserer Region freuen wir uns, wenn Sie an allen folgenden Terminen teilnehmen und sich diese direkt in Ihrem Kalender vormerken: 17. Mai 2018, 29. Oktober 2018 und 05. Februar 2019. Thematisch bauen die Workshops aufeinander auf.  Die Inhalte werden in kleinen Arbeitsgruppen gemeinsam erarbeitet. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 15 Personen. Bitte melden Sie sich für jede Tourismuswerkstatt separat an.